Huberhäusl



Huberhäuslgarten: Seit Winter 2011 hat sich rund ums Huberhäusl eine Gruppe von Leuten versammelt, KünstlerInnen aus dem Kreativquartier, GartenaktivistenInnen aus der Nachbarschaft und Menschen aus ganz München. Inmitten einer industriellen, sich in Transformation befindlichen Stadtlandschaft, diese Oase durch Permakultur aufzuwerten und damit zu erhalten, erscheint ihnen als wichtiges Zeichen um vergangene Mythen mit zukünftigen Lebensformen in Kontakt zu bringen. Das Huberhäusl selbst wurde im Mai 2015 von der Stadt abgerissen. In das Haus 2 sind die Flüchtlinge wieder ausgezogen. Wir gestalten den Garten legen Gemüsebeete, Wildblumenwiesen und Rasen an, pflanzen Blumen, Sträucher und Bäume, haben einen kleinen Sukkulentengarten, einen Weiher, viele verschiedene Chill- und Grillecken, eine Feuerstelle. Wir graben, bauen Kräuterschnecken und Gewächshäuser, säen und ernten. Jede/r, die/der möchte kann hier mitmachen. Stephan, Dominik, Cheicku, Lazslo, Doro, Helen und viele mehr.
Ort und Zeit: Grünfläche neben dem Haus 2, jeden Sonntag ab 15:00 Uhr